ÜBERSTROM

Artikel in der Kategorie Technik

Die Freude am Quelltext

(17.09.2022) Über die Schönheit von Code, das Programmieren als Schreiben sowie Flow-Erlebnisse wurde schon viel geschrieben. Interessant ist aber auch die Leibwahrnehmung in Programmiersituationen. Weiterlesen

Über/Strom wird bald Web 1.0 - wegen Google Fonts und wordpress.com

(23.08.2022) Vielleicht haben Sie es mitbekommen: Derzeit sind wieder Abmahnanwälte unterwegs, um Websiteanbieter unter Druck zu setzen. Diesmal geht es um die Nutzung von Schriftarten … Weiterlesen

Zurück zu den Wurzeln: Gemini als kleiner 'Zwilling' des Internets

(06.12.2021) Nicht nur wir bei Über/Strom leiden mitunter am digitalen Overload. Im Fokus unserer Kritik stehen oft Online-Konferenzen oder Social-Media-Dienste, wo es also um Kommunikation zwischen Menschen geht. Aber auch das World Wide Web … Weiterlesen

Digitaler Overload

(05.12.2021) Inzwischen habe ich eine regelrechte Aversion gegen Videokonferenzen entwickelt. Das, was in den letzten Monaten vielleicht noch in gewisser Weise Spannung und Aufregung versprach … Weiterlesen

"Algorithmen werden erst verständlich, wenn man sie durch die menschliche Linse betrachten kann." Interview mit Anna Lena Schiller von Unding.de

(27.07.2021) Angesichts häufiger Fehlentscheidungen automatisierter Systeme in Alltagssituationen fällt es mitunter schwer, solcher Technik zu vertrauen. Das Unding-Projekt der Organisation AlgorithmWatch will helfen. Weiterlesen

Technik verstehen - statt blind zu vertrauen

(12.11.2019) Einfach einschalten und loslegen: Dieses Versprechen wird uns für Technik oft gegeben. Doch allzu oft wird unser darin gesetztes Vertrauen enttäuscht. Daher ist es besser, Technik zu verstehen statt ihr blind zu vertrauen. Weiterlesen

Über/Strom-Buchreihe

Die Über/Strom-Bücher laden Sie ein, Ihre persönliche Betroffenheit von der Digitalisierung zu erkennen, über Ihren eigenen Umgang damit nachzudenken und am Ende einen eigenen Standpunkt zu entwickeln.

Autor:innen verschiedener Wissenschaftsdisziplinen zeigen Wege durch das Dickicht der ständig neuen technologischen Entwicklungen und helfen, souverän und selbstbestimmt durchs digitale Leben zu gehen.