ÜBERSTROM

Die Freude am Quelltext

Über die Schönheit von Code, das Programmieren als Schreiben und Flow-Erlebnisse wurde schon viel geschrieben. Interessant ist aber auch die Leibwahrnehmung in Programmiersituationen. Weiterlesen

Steffen Martus und Carlos Spoerhase: "Geistesarbeit. Eine Praxeologie der Geisteswissenschaften"

"Geistesarbeit" ist ein Buch nicht nur für Geisteswissenschaftler:innen oder Akteure in der Hochschulpolitik, sondern aufgrund der vielen ganz greifbaren Beispiele für alle, die sich fragen, was Geistenswissenschaftler:innen eigentlich den ganzen Tag machen.Weiterlesen

 

Was ist wichtiger - das Handeln oder die Fähigkeit zur Kontemplation?

eine Frau sitzt in einer weiten Landschaft, der Himmel ist blau und sonnig, etwas weiter vor und unter ihr ist das Meer.Byung-Chul Han hat ein neues Buch geschrieben, mit dem er einen Gegenentwurf zu Hannah Arendts "Vita Activa" vorlegen will - der in seinem Rückgriff auf Nietzsche … Weiterlesen

 

Die Macht von Atmosphären in Filmen und Serien: Interview mit Wiebke Schwelgengräber (Teil 1)

Ein Fernseher in einer computergenerierten Halle mit spitzen RundbögenFilme und Serien erschaffen oft Atmosphären, die uns wie gefangen nehmen. Und wir sind traurig, wenn es zu Ende ist. Warum das so ist, erklärt Über/Strom-Buchautorin Wiebke Schwelgengräber. Weiterlesen

 

Mit KI zur Utopie

Der Roman "Pantopia" von Theresa Hannig will eine positive Utopie vorstellen, in der Künstliche Intelligenz keine Bedrohung ist. Weiterlesen
Wir Internetkinder

Julia Peglows Buch ist eine persönliche, stellenweise recht desillusionierte Bestandsaufnahme zum digitalen Zeitalter. Weiterlesen

 

Räume des Friedens finden: Interview mit Kathrin Marter

Eine leuchtend-gelbe Sonnenblume, mit einigen Bienen an der Blüte, vor einem blauen HimmelRusslands Krieg gegen die Ukraine erzeugt auch bei Außenstehenden Unruhe, Angst und Ohnmacht. Dr. Kathrin Marter erklärt, wie wir trotzdem handlungsfähig bleiben. Weiterlesen

 

Wohin steuert unsere Welt gerade? Novembergedanken

Eine leuchtend-gelbe Sonnenblume, mit einigen Bienen an der Blüte, vor einem blauen HimmelDas digitale Zeitalter täuscht einen offenen, sozialen, globalen Vernetzungsraum vor. Aber in Wahrheit herrscht eine unmoderne, konservative, kapitalistische Wachstumslogik. Weiterlesen

 

Träume - Spielwiese unserer selbst

Zeichnung einer Person mit langen Haaren, die Arme ausgebreitet, ihr Schatten zeigt Flügel statt der ArmeTräume können uns inspirieren, Abenteuer erleben lassen oder uns in Kontakt mit verschütteten Persönlichkeitsanteilen bringen. Doch für die Forschung sind sie noch immer rätselhaft. Weiterlesen

Über/Strom-Buchreihe

Die Über/Strom-Bücher laden Sie ein, Ihre persönliche Betroffenheit von der Digitalisierung zu erkennen, über Ihren eigenen Umgang damit nachzudenken und am Ende einen eigenen Standpunkt zu entwickeln.

Autor:innen verschiedener Wissenschaftsdisziplinen zeigen Wege durch das Dickicht der ständig neuen technologischen Entwicklungen und helfen, souverän und selbstbestimmt durchs digitale Leben zu gehen.