Corona-Müdigkeit III

Das Jahr ist fast vorbei und zumindest medial wurde es von der Covid19-Pandemie und Donald Trump beherrscht, mit nur kurzen Abstechern in andere Themengebiete, gute wie schlechte. Immerhin, Trump ist nun bald erstmal nicht mehr US-Präsident, und diverse Impfstoffe gegen Corona stehen vor der Tür, aber … meine Güte, ging das Jahr schnell vorbei. Und wenn die Möglichkeit fehlt (oder man sie aus Vorsicht nicht wahrnimmt), spontan wegzufahren, oder sich mit Leuten zu treffen, oder diverse städtische Aktivitäten wahrzunehmen (shoppen, Essen gehen, in Cafés rumhängen, Kino, Theater, Museum, Musik), weil da halt viele viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen, und wenn man dann zusätzlich primär allein im Home Office arbeitet (seit einem Monat allerdings zumindest für meinen 5-Stunden-Job ca. wöchentlich bis zweiwöchentlich im Wechsel mit Büro) … und wenn man beim morgendlichen Blick nach draußen dann feststellt, auch wettertechnisch in einer Wolke zu sein (so wie jetzt gerade, siehe Bild), dann kann sich die Corona-Müdigkeit mal wieder Bahn brechen.

Was hat 2020 dann gebracht? Viel Arbeit, wenig wirksame Ablenkung, Selbst-Reflexion nur bezogen auf die diversen Arbeitsthemen und -arten. Aber vielleicht ist das der Kern des Problems. Ohne die sonst üblichen Ablenkungen arbeitet man noch mehr, oder guckt noch mehr Netflix, oder spielt Computerspiele, statt sich mal auf sein Inneres zu konzentrieren.

Gut, aber das ist jetzt wahrscheinlich wirklich das Wetter. Im Frühling sah’s noch anders aus:

Autor: Dr. Mario Donick

Kommunikationsanalyse / Technikvertrauen / Softwaretransparenz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s