Tagebuch

Home Office Spring II

Das hätten wir schon längst machen sollen. Manchmal hat man das richtige Möbelstück längst da, aber man braucht Monate, bis es einem auffällt.

Durch die lange Trockenheit vergilbt das Gras im Nordpark langsam; das saftige Grün, das neulich noch überall sichtbar war, ist an vielen Stellen schon verschwunden. Zeitweise, wenn hier morgens bis mittags die Sonne auf den Balkon knallt, riecht es nach Hochsommer. Dabei ist noch nicht mal Mai.

Aber es sind viele Leute draußen, man merkt, dass entweder das Wetter zu angenehm oder die Angst vor Corona nicht mehr stark genug ist.

0 Kommentare zu “Home Office Spring II

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: