Über/Strom Bücher

"Smiley. Herzchen. Hashtag." Digitale zwischenmenschliche Kommunikation

„Haben Sie sich schon einmal darüber Gedanken gemacht, was passiert, wenn Sie Ihr Smartphone und Ihren Computer ausschalten? In welcher Welt leben Sie dann? Ist die Welt eine andere geworden? Vermissen Sie etwas? Was vermissen Sie?“ Dies ist nur eine der Fragen, die die Kommunikationswissenschaftlerin Uta Buttkewitz in ihrem neuen Buch „Smiley. Herzchen. Hashtag. Zwischenmenschliche Kommunikation im Zeitalter von Facebook, WhatsApp, Instagram @ Co.“ stellt.

Der Autorin geht es nicht darum, internetbasierte Kommunikation einfach nur als gut oder schlecht zu bewerten (gerade zurzeit, wo wir alle durch die Corona-Krise aus der Bahn geworfen sind, sind wohl alle ganz froh, dass wir zumindest über das Internet miteinander verbunden bleiben). Uta Buttkewitz möchte vor allem „den Wandel der Kommunikation im digitalen Zeitalter beschreiben und zeigen, dass sich dieser Wandel nicht isoliert vollzieht, sondern dass sich dadurch die Beziehungen zu unseren Mitmenschen verändern und auch die Entwicklung anderer gesellschaftlicher Bereiche davon nicht unberührt bleibt.“

In Form eines medientheoretischen Essays (in dem auch kurz ein Überblick über die Mediengeschichte gegeben wird) reflektiert Buttkewitz über die Doppelseitigkeit digitaler Kommunikation. Im ‚Kleinen‘ betrifft das etwa die Feststellung, dass das Telefon trotz aller neuen Technologien nicht verschwindet, wir aber trotzdem oft das Gefühl haben ‚zu stören‘, wenn wir spontan anrufen anstatt jemanden nur schriftlich zu kontaktieren. Im ‚Großen‘ geht es um den Eindruck, dass uns mit digitaler Kommunikation ein unendlicher Raum an Möglichkeiten offenliegt, dem aber die Endlichkeit unseres Lebens gegenübersteht. Eine Lösung für diese und weitere Konfliktfelder sieht die Autorin in der Zurückgewinnung einer gewissen „Lässigkeit“ im Umgang mit den Medien und unserem Leben, in der wir uns nicht der Aufmerksamkeitsökonomie vieler sozialer Medien unterwerfen, sondern auch gut damit zurechtkommen, einmal nichts zu posten.


Smiley. Herzchen. Hashtag. Zwischenmenschliche Kommunikation im Zeitalter von Facebook, WhatsApp, Instagram & Co.“ von Uta Buttkewitz ist jetzt bei Springer Fachmedien erschienen. Bei Amazon gibt es bereits die Kindle-Version; das gedruckte Buch ist voraussichtlich ab 21.04.2020 lieferbar. Das Buch ist der erste Band der Buchreihe „Über/Strom: Wegweiser durchs digitale Zeitalter“.

(Titelbild Blogeintrag: Tanja-Denise Schantz / pixabay.com)

3 Kommentare zu “"Smiley. Herzchen. Hashtag." Digitale zwischenmenschliche Kommunikation

  1. Pingback: Der Kokon platzt auf. E.M. Forster: „Die Maschine steht still“ – Über/Strom

  2. Pingback: Betrachtungen aus dem Home Office – Über/Strom

  3. Pingback: Betrachtungen aus dem Home Office II – Über/Strom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: