Tagebuch

Buchmessen-Wochenende #3: Kommen von Handke

Das Durchkämpfen durch die sonntäglichen Besucherströme gelang schon etwas besser als am Samstag. Es war genauso voll, aber nun war ich darauf eingestellt. Margarete Stokowski hat in einem ihrer äußerst lesenswerten taz-Blog-Beiträge über die Buchmesse über einen Witz geschrieben, der sich Buchmessen-Besucher*innen dieses Jahr ja geradezu angeboten hat: „Kommst du grad vom Rauchen?“ – „Nee ich komme von Homer.“

In Fortführung dieser Tradition möchte ich feststellen, dass das ziellose Mäandern durch manche der Hallen auch von Handke eingeordnet wurde: So oft, wie das Konterfei des diesjährigen Literatur-Nobelpreisträgers in Großform an verschiedenen Verlagsständen prangte, kam man zwangsläufig von Handke, wohin auch immer man gerade unterwegs war.

0 Kommentare zu “Buchmessen-Wochenende #3: Kommen von Handke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: